• de

Presseinformation Genuport Trade GmbH

Ausführliches Unternehmensportrait Genuport im FNG Magazin, Ausgabe 3, 2021

Zuverlässig, modern, innovativ – in wenigen Worten lässt sich die außergewöhnliche Leistungsstärke der Genuport Trade GmbH umschreiben. Das Unternehmen mit Sitz in Norderstedt vor den Toren Hamburgs bringt eine Vielzahl von Delikatessen aus zahlreichen Ländern in den deutschen Lebensmittelhandel und hat sich im Laufe seines nun schon 72jährigen Bestehens zu einem der bedeutendsten Distributeure von Kreationen vornehmlich aus der süßen Branche entwickelt.

Mittlerweile steuert Genuport mit seinen 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Distribution und die absatzfördernde Vermarktung von mehr als 50 nationalen und internationalen Food-Marken. Zum Portfolio zählen Produkte aus den Kategorien Süße Gebäcke, Schokolade, Zuckerwaren und Frischebonbons, Salzige Gebäcke, Getränke, Konserven, Frühstücksprodukte, Functional Food, Feinkost und Tiefkühlkompositionen. Das Unternehmen importiert Waren weltweit aus über 20 Staaten und unterstreicht damit eindrucksvoll, was sich hinter dem Namen Genuport verbirgt: Denn der leitet sich aus der Kombination Genussmittel und Import ab.

In diesem Jahr hat der Vertriebsspezialist im Bereich Schokolade gleich zwei amerikanische Schokoikonen in den deutschen Handel gebracht: Hershey´s und Reese´s. Die Marken stammen von der Hershey Trust Company mit Hauptsitz in Pennsylvania, einem der größten Schokoladenhersteller der Welt. Ganz neu zählen ebenfalls mehrere Marken des berühmten finnischen Schokoproduzenten Fazer zum Sortiment wie Fazermint und Dumle sowie einige kleinere Produkte des Hauses.

 

Verführerische Kreationen unter einem Dach


Es sind viele verführerische Kreationen, die Genuport für den deutschen Handel unter seinen Fittichen hat: Schon seit mehr als 20 Jahren gehören dazu die absatzstarken Marken Marabou und Daim, aber AUCH SCHO-KA-KOLA. BEI SÜSSEN GE-bäcken sind es unter anderem Kambly, McVitie´s, Delacre und Matilde Vicenci, zu den Salzigen Snacks zählen etwa Roland und Maretti, zu den Zuckerwaren und Frischebonbons die Marken Altoids und Halls. Zu den Frühstücksprodukten von Genuport gehören die Kompositionen Rigoni di Asiago und Weetabix, zum Bereich Feinkost die Marken PontiRiso Scotti, und bei Functional Food sind es Multipower, Isostar sowie EnergyOatSnack, um aus allen Kategorien nur einige zu nennen. In den letzten Jahren öffnete sich das dynamische Unternehmen auch neuen Food-Sparten und startete 2017 mit der Marke Valsoia in das aufstrebende Segment Tiefkühlkost.

Genuport ist ein sehr mutiges Unternehmen und beindruckt mit einem hohen Maß an Selbstbewusstsein. So nehmen die Experten immer wieder aktuelle Verbrauchertrends und -bedürfnissen unter die Lupe und überlegen, wie sie derlei Wünsche kategorienübergreifend in die Realität überführen können. Auf diese Weise setzt Genuport stets neue Impulse im Handel.

Die meisten Marken und Produkte unter dem Dach der Firma sind im Premiumbereich der Lebensmittelbranche angesiedelt. In den jeweiligen Heimatländern nehmen diese Erzeugnisse überwiegend eine Spitzenposition in ihren Marktbereichen ein. Genuport bringt derlei Topmarken nach Deutschland und macht die Regale des Handels erkennbar bunter. Dabei pflegt das Unternehmen langjährige, vertrauensvolle und auf Wachstum ausgelegte Partnerschaften mit den Markenproduzenten.

Genuport beliefert sämtliche Ketten des deutschen Lebensmittelhandels inklusive Discount sowie den Convenience- und Drogeriebereich. Zusätzlich werden neue Vertriebskanäle wie der Sport-Channel und E-Commerce erschlossen. Als internationaler Distributeur unterhält Genuport Niederlassungen in Deutschland und im Vereinigten Königreich. Ziel ist es, künftig in weitere mitteleuropäische Länder zu expandieren und dort zu wachsen.

Gutes Gespür für innovative Produkte und ihre Vermarktung

Darüber hinaus investiert die Genuport Trade GmbH in die Digitalisierung ihres Geschäftsmodells und baut mit der neu gegründeten E-Commerce-Unit OnlineWorxx ihre Vertriebs- und Vermarktungskompetenz im Onlinebereich strategisch aus. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die digitale Stärkung des bestehenden Geschäftsmodells, die Angebotserweiterung um neue Services sowie die Entwicklung neuer Geschäftsfelder inklusive der Etablierung eigener Sales-Plattformen. Damit steuert die Firma neben allen Vertriebsformen des Lebensmittel-Einzelhandels eine kanalübergreifende Online- und Offline-Distribution.

Genuport bietet im modularen System Einzellösungen von Vertrieb, Marketing, Merchandising bis hin zu Logistik oder das komplette Full-Service-Paket. „Durch standardisierte Prozesse bei der Produkteinführung ist eine professionelle Umsetzung garantiert“, heißt es in der Norderstedter
Chefetage, „viele ausländische Markeninhaber haben dieses Alleinstellungsmerkmal erkannt und setzen bei der Einführung ihrer Produkte in
den deutschen Handel auf Genuport.“ Aber auch inländische Erzeuger von
Markenartikeln stellen sich immer häufiger die Frage, ob ein eigener Außendienst noch rentabel ist und wissen Genuport mit seinen individuellen
Vertriebsdienstleistungen zu schätzen.

Mit absatzunterstützenden Maßnahmen wie Zweitplatzierungen, Promotions, PR- und Marketing-Kampagnen sowie Social-Media-Aktivitäten bringt das Unternehmen seine hochwertigen Marken immer wieder ins Gespräch. Gerade in der heutigen Zeit mit einem stetig wachsenden Angebot, der Digitalisierung, neuen Vertriebs- und Vermarktungskanälen fragt der Handel nach neuen Ideen und schätzt das gute Gespür von Genuport für Innovationen – bei Produkten ebenso wie bei ihrer Vermarktung. Ein kompetentes Brand-Management-Team steuert die Marken-Kampagnen und analysiert anhand aller relevanten Zahlen die Ergebnisse.

Genuport kann heute auf eine über 70jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Alles begann 1949 im Hamburger Wohnhaus von Firmengründer Guntram Peiser. In der Diele stand ein großer Kühlschrank, in dem Peiser Süßwaren lagerte, die er direkt aus der Wohnung heraus verkaufte. Schnell ging es aufwärts mit dem Betrieb. Als klassisches Wirtschaftswunder-Unternehmen begann Genuport systematisch mit der bundesweiten Vermarktung von Qualitäts-Süßwaren aus anderen Ländern.

Dr. Uwe Lebens hat 1989 das Unternehmen von Guntram Peiser übernommen und seitdem wichtige Meilensteine bei der Gewinnung von internationalen Markenpartnern gesetzt. Dazu gehören unter anderem MondelezWander, Roland und die schon erwähnte Hershey Company. So ist es dem Geschäftsführer gelungen, Genuport zu einem agilen Handelsunternehmen zu entwickeln. Auch die Weichen für die Zukunft des Familienbetriebes sind schon gestellt: 2020 ist Konstantin Lebens in die Firma eingetreten und verantwortet den Bereich E-Commerce. „Die digitale Transformation unseres Geschäftsmodells ist das größte Projekt dieser Art für Genuport“, betont Konstantin Lebens. „Mit der zunehmenden Bedeutung des Lebensmittel-Onlinehandels ist es notwendig, überall dort zu sein, wo die Käufer der von uns vertriebenen Marken und Produkte sind. Wir bauen jetzt Online-Strukturen professionell auf und bieten unseren Kunden so einen weiteren Baustein bei der Vermarktung ihrer Erzeugnisse.“

Genuport ist stets offen für weitere Food-Marken und bietet Interessierten unter www.genuport.de alle wichtigen Informationen zum Unternehmen sowie Kontaktmöglichkeiten.

Mit Genuport internationale Marken genießen

Die Genuport Trade GmbH ist einer der größten und modernsten Importeure und Distributeure von Lebensmitteln in Deutschland. Gegründet 1949, hat sich das Familienunternehmen zu einer dynamischen und global ausgerichteten Organisation entwickelt. Heute steuert Genuport mit 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Distribution und die absatzfördernde Vermarktung von über 50 nationalen und internationalen Food-Marken.

Zum Portfolio gehören verschiedene Kategorien von Süßwaren über Frühstücksprodukte bis hin zu Functional Food. Das Unternehmen bietet die Abdeckung sämtlicher Key Accounts des deutschen Lebensmitteleinzelhandels. Zusätzlich werden auch neue Vertriebskanäle wie der Sport-Channel und E-Commerce erschlossen. www.genuport.de


Norderstedt, im Juli 2021

Pressekontakt

Genuport Trade GmbH

Marion Junge

Gutenbergring 60
22848 Norderstedt

Telefon: 040 - 52841-103
Mail: mjunge@genuport.de